Trinkwasserschlämme und Hydroxidschlämme

Heutige Trinkwasseranlagen verfügen über eine Schlammentwässerungseinrichtung auf der Anlage, dabei kommen häufig Dekanter oder Filterpressen zum Einsatz.

Entgegen verbreiteter Meinung sind diese Schlämme ziemlich schwierig zu Entwässern. In den meisten Fällen sind Dekanter nicht in der Lage, hohe TS-Gehalte zu erzielen. Und Filterpressen benötigen die Zugabe von Kalk um einigermassen akzeptable Resultate zu erzielen.

Mit der Bucher-Presse sind Sie in der Lage, eine maximal mögliche Trockensubstanz zu erreichen, dies durch rein mechanische Methode mit oder ohne Kalk-Zugabe. Das zu entsorgende Schlammvolumen kann im Vergleich zu anderen Technologien um die Hälfte reduziert werden!

Ein weiterer wesentlicher Vorteil: die Bucher Pressen arbeitet vollautomatisch, rund um die Uhr und ohne Arbeitskräfte für Befüllung und Entleerung.

Die Bucher HPS Presse bietet Ihnen einen vollautomatischen Prozess in Verbindung mit höchst möglichen Trockensubstanzgehalten.