• Finale Sauerstoffkonzentration unter 10 ppb
  • Karbonisierung von entgastem Wasser
  • Kein Vakuum erforderlich
  • Niedriger CO2-/N2-Verbrauch
     

Die Säule zur Entgasung ist mit einer hocheffizienten strukturierten Packung gefüllt. Ihre große innere Oberfläche gewährleistet eine maximale Kontaktfläche zwischen Gas und Flüssigkeit. Das Wasser wird homogen an der Oberseite verteilt und CO2/N2 wird am Boden der Säule eingespritzt. Während das Wasser durch die Packung nach unten fliesst, steigt das CO2/N2 im Gegenstrom auf und entfernt den Sauerstoff bis auf Konzentrationen von nur 10 ppb. Eine frequenzgeregelte Pumpe hält den Füllstand in der Säule konstant und leitet das entgaste Wasser in einen Puffertank oder an die Verbrauchsstelle weiter.

Die Anlage verfügt über ein kompromissloses hygienisches Design und kann vollständig CIP-gereinigt werden.

Finale Sauerstoffkonzentration: weniger als 10 ppb (0,01 ppm)
Druck: Betrieb 2 bis 4 bar, 30 bis 60 psig
Temperatur: Betrieb 8 bis 30 °C, 40 bis 90 °F
CIP: 2 bis 4 bar, 30 bis 60 psig; max. 90 °C, 20 0°F
CO2-/N2-Reinheit: 99,995 %
Stripping-Gasfluss: ca. 0,5 g/l (End-O2, abhängig von Wassertemperatur und Höhe der Säule)
Karbonisierung: ca. 2 g/l (abhängig von Wassertemperatur)
Anschluss: Tri-Clamp; andere Anschlüsse auf Anfrage
Abmessungen: ab Höhe 5,5 m, 16,4'; Breite 1,0 m, 3,3';
Tiefe 0,5 m, 1,6'
Gewicht: ab 200 kg, 440 lbs
Material: Rostfreier Stahl 304, EPDM, PSU, PP