Trocknung / Lyophilisation

Vakuumbandtrockner flüssig Produkte

Flüssige Produkte werden gleichmässig auf den Förderbändern mit einem Schwenkarm verteilt. Flüssige oder pastöse Produkte werden auf parallel laufenden Bändern durch den Trockner geführt. Die Heizplatten sind in unabhängige Temperaturzonen eingeteilt. Optimale Trocknungsprofile werden durch unterschiedliche Temperaturen in den Heizzonen eingestellt. Damit wird die geforderte Produktqualität (Aroma, Farbe, Restfeuchte etc.) erreicht. Die letzte Zone kann auch zum Kühlen verwendet werden. Das getrocknete Produkt wird am Ende im Vakuum vorzerkleinert und in einem Zwischenbehälter gesammelt. Über eine automatische Schleuse wird das Produkt ausgetragen und zur weiteren Verarbeitung geführt. Das Betriebsvakuum im Trockner wird über ein Kondensations- und Vakuumsystem konstant gehalten.

Vakuumbandtrockner feste Produkte

Frei fliessende Pulver, Granulate und grössere Produkte werden in ein Behälter oberhalb des Bandtrockners gefördert. Von dort wird das Produkt in einen, unter Vakuum stehenden, Zwischenbehälter beladen und über eine Dosier-Zellenradschleuse kontinuierlich auf das oberste Transportband aufgegeben. Flüssige oder pastöse Produkte werden auf parallel laufenden Bändern durch den Trockner geführt. Feste Produkte werden durch den Trockner von vorne nach hinten und zurück geführt vom obersten auf das unterste Band, um eine verlängerte Verweilzeit zu erreichen. Die Heizplatten sind in unabhängige Temperaturzonen eingeteilt. Optimale Trocknungsprofile werden durch unterschiedliche Temperaturen in den Heizzonen eingestellt. Damit wird die geforderte Produktqualität (Aroma, Farbe, Restfeuchte etc.) erreicht. Die letzte Zone kann auch zum Kühlen verwendet werden.

Das getrocknete Produkt wird am Ende im Vakuum vorzerkleinert und in einem Zwischenbehälter gesammelt. Über eine automatische Schleuse wird das Produkt ausgetragen und zur weiteren Verarbeitung geführt.

Das Betriebsvakuum im Trockner wird über ein Kondensations- und Vakuumsystem konstant gehalten.

Vakuum-Trockenschrank

Vakuum-Trockenschränke sind die weltweit am Meisten eingesetzten Kontakttrocknungssysteme für das chargenweise Trocknen. Die Trockenschränke sind so konstruiert, dass die Heizplatten horizontal, eine über der anderen, mit einem minimalen Abstand zwischen den Platten installiert werden können. Durch den Einsatz eines Vakuum-Systems kann der Trocknungsprozess bei tiefen Temperaturen durchgeführt werden, wodurch die Produktqualität des getrockneten Gutes erhalten bleibt. Bucher liefert ebenfalls die benötigten Zusatzgeräte, wie Vakuumpumpen, Kondensatoren, Heiz- und Kühlgeräte wie auch Steuersysteme.

Das getrocknete Produkt wird in einem Behälter gesammelt und über das automatische Austragsystem ausgetragen und zur weiteren Verarbeitung geführt.

Zeolith - Reaktor zur Vakuum- und Gefriertrocknung (Lyophilisation)

Das Bucher Zeodration System setzt Zeolith – Reaktoren ein, um Wasser das im Trocknungsprozess entsteht zu adsorbieren. Zeolith ist ein kristalliner Ton mit einer Porengrösse von 4 Angström (Wassermoleküle sind 3 Angström gross). Die selektiven Eigenschaften ergeben eine Feuchtigkeitsfalle, welche nur die Wassermoleküle zurückhält. Ein sehr tiefer Partialdruck bei der Adsorption des Wasserdampfes erlaubt eine maximale Reduktion des Verlustes an flüchtigen Molekülen über das Vakuumsystem, sodass die meisten Geschmacksstoffe im Produkt verbleiben. Mit dem Einsatz der Bucher Zeodrationsanlage, kombiniert mit einem Vakuumtrockner, kann dieselbe Produktqualität erreicht werden wie mit einer Gefriertrocknungsanlage, aber bei einem tieferen Energieaufwand. Durch eine integrierte, zyklisch durchgeführte Regeneration der Zeolithe, bleibt die volle Adsorptionskapazität erhalten.

Interessante Vorteile bietet die Verwendung von Zeolithreaktoren beim Einsatz im Druckbereich von 0.5–10 mbar (Grenzbereich zur Gefriertrocknung).

Die Zeodrationsanlagen können mit Bucher Vakuumtrockenschränken für eine batchweise Produktion und mit Vakuumbandtrocknern für eine kontinuierliche Produktion eingesetzt werden.